Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung.

Video-/Image Data Steward (m/w/d)

Hintergrund

Der Aufbau der Helmholtz Infrastruktur MUSE wird mit 29,7 Millionen Euro durch die Helmholtz-Gemeinschaft gefördert und erfolgt durch die drei großen Meeresforschungs-Institute der Helmholtz-Gemeinschaft. MUSE steht für Marine Umweltrobotik und -Sensorik für nachhaltige Erforschung und Management der Küsten, Meere und Polarregionen. Ziel ist es die Entwicklung und Implementierung modernster mariner Beobachtungstechnologien, die den internationalen Zielen der Globalen Ozeanbeobachtung entsprechen, zu kombinieren und weiterzuentwickeln.

Das AWI betreibt weltweit Forschungsplattformen wie z. B. die Neumayer-Station III in der Antarktis, die Forschungsschiffe Polarstern, Heincke, Mya II und Uthörn sowie die Polarflugzeuge Polar 5 & Polar 6. Hinzu kommt eine Vielzahl weiterer Observatorien. Die wissenschaftlichen Mess- und Bilddaten müssen zuverlässig und frühzeitig mit Metadaten versehen von Datensystemen erfasst und sicher zum Rechenzentrum transportiert und nachhaltig FAIR archiviert werden. Nur so kann die weitere Nutzung durch die wissenschaftliche Gemeinschaft und künftige Generationen gewährleistet werden. Wir als Team Data Logistics Support (DLS) des AWI-Rechenzentrums begleiten mit dem Workflow „Observation to Archive an Analysis“ (O2A) die MUSE Infrastruktur und unterstützen hierbei die Datenproduzenten und Nutzer:innen (m/w/d).


Aufgaben

Zusammen mit unseren Entwicklungs- und Admin-Teams konzeptionieren und entwickeln Sie effiziente Bild- und Video-Daten-Workflows für marine Forschungsdaten zur operativen Umsetzung von der Aufnahme bis in öffentliche Repositorien zur FAIRen Datenpublikation. Hierzu gehen Sie in die Kommunikation mit den wissenschaftlichen Datenproduzenten und Nutzenden und erfassen ihre Bedarfe hinsichtlich digitaler Daten- und Arbeitsabläufe und der technischen Voraussetzungen. Dazu gehört auch das Management großer Bilddatenmengen und der Support der wissenschaftlichen und technischen Nutzenden, insbesondere der MUSE-Umweltrobotik und -Sensorik. Sie unterstützen die Weiterentwicklung und die mögliche Anwendbarkeit von Werkzeugen für die Workflows großvolumiger Bild- und Video-Forschungsdaten. Die Organisation der Abstimmung zu gemeinsamen Daten-Workflows und Standards mit nationalen und internationalen Partnerinstituten gehört ebenso zu ihren Aufgaben, wie die Teilnahme an Forschungsexpeditionen zum Aufbau und Durchführung des Bilddaten-Managements.

Im Detail sind Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Design von Bild- und Video-Datenflüssen abgestimmt auf die Arbeitsabläufe der Anwender
  • Entwicklung und operative Umsetzung eines effektiven Bild- und Videodaten-Workflows für marine Bilddaten von der Aufnahme bis in öffentliche Repositorien
  • Das Management großer Bilddatenmengen und der Support der wissenschaftlichen und technischen Nutzenden
  • Die Unterstützung bei der Weiterentwicklung von Daten-Workflow-Komponenten und der möglichen Anwendbarkeit von Werkzeugen und Workflows auf großvolumige Forschungsdaten von z.B. EOV, ROV, AUV, OFOS
  • Unterstützung und Beratung beim Rohdatentransfer vom Bild/Video-Sensor zur Archivierung
  • Beratung und Unterstützung bei der Metadatenerstellung und Datenprozessierung
  • Erstellung von Nutzer-Dokumentation und Durchführung von Schulungen
  • Erfassen von Bedarfen und Übersetzen in IT-Lösungen
  • Die Organisation der Abstimmung des Bilddaten-Workflows mit den nationalen und internationalen Partnerinstituten

Profil
  • Master in einer Naturwissenschaft oder gleichwertige Kenntnisse
  • Erfahrung mit Metadaten für Medien und Medienformate
  • Erfahrung mit der Annotation von Bild- und Videomaterial
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Skriptsprachen wie Python oder R zur Datenprozessierung
  • Kenntnisse zu aktuellen Server- und Speichertechnologien
  • Teilnahmebereitschaft an Forschungsexpeditionen zum Aufbau und Durchführung des Bilddaten-Managements

Wünschenswerte Fähigkeiten und Kenntnisse

  • Erfahrung mit Media Asset Management Systemen
  • Kenntnisse einschlägiger wissenschaftlicher Datenformate
  • Kenntnisse der Nutzung von Daten-Repositorien
  • Verbindlich-freundliches und sicheres Auftreten in einem von internationaler Zusammenarbeit geprägten Umfeld
  • Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse deutscher und englischer Sprache
  • Reisebereitschaft zu Konferenzen, AWI-Standorten und Forschungsplattformen

Wir bieten
  • exzellente Forschung
  • Zusammenarbeit und Kooperation - institutsintern, national und international, interdisziplinär
  • Chancen, sich zu entwickeln – auf der eigenen Stelle und auf andere Stellen hin
  • ein internationales Umfeld – alltägliche Kontakte zu Menschen aus aller Welt
  • flexible Arbeitszeiten und Möglichkeit zu mobilem Arbeiten im Umfang bis zu 50% der regulären Arbeitszeit
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Firmenfitness mit EGYM Wellpass
  • Unterstützungsangebote und eine gelebte Kultur der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • betriebliche Altersvorsorge (VBL)

Chancengleichheit ist ein fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Das AWI strebt die Erhöhung des Frauenanteils an und ermutigt daher qualifizierte Interessentinnen ausdrücklich zur Bewerbung.

Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Über verschiedene Maßnahmen wird gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Aufgrund unserer familienbewussten Personalpolitik wurde uns das Zertifikat zum Audit „Beruf und Familie“ verliehen.